Jobs Kontakt Start

KEMMERMANN

PROJEKTMANAGEMENT

Umbau und Sanierung Deutschlandhaus Berlin / Ausstellungs-, Dokumentations- und Informationszentrum "Stiftung Flucht, Vertreibung und Versöhnung"

Leistungsbild:
Projektsteuerung alle Handlungsbereiche Stufen 1 bis 5
Leistungszeitraum:
2012 bis 2019
Bauausführung:
2014 bis 2018
NF:
rd. 5.700 m²
Kostenvolumen:
rd. 53.000.000 €
Gebäudeplanung / Visualisierungen:
Marte Marte Architekten

Das um 1930 in Berlin erbaute und um 1960 nach Kriegszerstörungen wieder errichtete sogenannte Deutschlandhaus Stresemann- Ecke Anhalterstraße soll saniert und umgebaut werden, um eine Nutzungsmischung aus Ausstellung und Büroetagen aufnehmen zu können.

Das Ausstellungs-, Dokumentations- und Informationszentrum der "Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung" soll mit einer Nutzfläche von ca. 3.300 m² untergebracht werden. Der Schwerpunkt der Dauerausstellung liegt auf der Darstellung von Flucht, Vertreibung und Zwangsmigration im 20. Jahrhundert. Daneben sind Räume für Wechselausstellungen, Veranstaltungen und ein Dokumentationszentrum vorgesehen.

Daneben sollen Büros mit einer Nutzfläche von ca. 2.400 m² Platz finden.